Alle Jahre wieder…

Alle Jahre wieder kommt der Frühling. Die Sonne lässt ihr Anglitz öfters sehen, die Tiere erwachen aus ihrer Winterruhe und tollen wieder umher. Generell ist mehr los. Die Menschen treffen sich nun Draußen in der freien Natur, um dieses, immer wiederkehrende, Schauspiel des Erwachens mitzuerleben und dabei zu sein. Die Pflanzen erblühen im vollem Glanze und öffnen ihre Blüten, um die Pollen durch die Bienen verteilen zu lassen.
An dieser Stelle wird es vermutlich jeden Allergiker in der Nase kitzeln. Die Pollen fliegen wieder und uns geradewegs in die Nase, so dass wir niesen, uns die Augen jucken, wir unkontrolliert Flüssigkeit aus den Augen verlieren und die Nase gibt auch alles frei, was sie hat.
Äußerst unangenehm.
Wenn es dann nur diese Punkte wären, die einen Allergiker beschäftigen. Leider ist dem nicht so. Man muss sich morgens aufraffen aus dem Bett zu kommen, da die Nacht nicht wirklich erholsam war. Man fühlt sich dichtgequollen und versucht morgens dieses aufgedunsene Gesicht zu seiner normaler Form zu pressen, doch leider ohne viel Erfolg. Und dann direkt nach dem Aufstehen ist es bereits wieder da. Dieses Kitzeln in der Nase und prompt beginnen die Augen wieder zu jucken und zu tränen. Man könnte meine, dass man zu Dicht am Wasser gebaut ist, aber dem muss zu dieser Jahreszeit nicht sein.
Aber falls die Augen nicht zu sehr gequollen sind und man noch so das Ein oder Andere sieht, sollte man sich doch der Dinge da Draußen erfreuen.
Man kann sich wieder mit seinen Freunden außerhalb der eigenen vier Wände treffen und das ganz ohne die Befürchtung zu erfrieren oder irgendein Körperteil zu verlieren. Man kann der Natur dabei zu sehen, wie sie zu ganzer Pracht gelangt und sie ihre Blätterkleid aufbaut, so dass wir uns in deren Schatten vor der Sonne schützen können, die doch immer stärker auf uns nieder scheint, so dass wir zu einer gesunden Bräune gelangen und nicht mehr dieses käse-bleiche Gewand tragen müssen. Man kann wieder kurze Kleidung tragen und sobald man das erste Mal Sandalen tragen kann, weiß man, dass der Sommer da ist. Fahrradtouren, Spaziergänge und Strandgänge treten auf einmal wieder auf den Plan und lassen uns den Sommer genießen. Wir sitzen Draußen in einem Eiscafé und genießen die kühle des Eises, während wir den Menschen um uns den Sommer ansehen können und uns auch!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Jahreszeit, Mensch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s