Und da ist es weg

Hatte ich gerade wieder einen dieser Momente einen Text zu verfassen. Ich schreibe und schreibe und dann bin ich fertig. Ich erachte den Text als in Ordnung und bin seelisch bereit ihn der Öffentlichkeit und den Blicken der Kritiker auszusetzen, also drücke ich den „Publizieren“-Button. Was erscheint mir?
Genau! Die Login-Maske. Innerlich bekomme ich einen Schreikrampf, da sich in meinem Kopf bereits Gedanken breit macht, dass nun meine Arbeit futsch ist. Nichtsdestotrotz melde ich mich an und siehe da! Der Text ist weg! Gut, ganz weg ist er nicht. Er liegt noch in einer sehr frühen Form vor. In einer Form, die soweit von der finalen Version entfernt ist, dass ich den Tränen nahe bin und mich echt dafür hauen könnte, dass ich dieses Mal, nicht vorher den Text kopiert habe. Wieso habe ich dieses eine Mal nicht vorher Strg+A und dann nochmal eben Strg+C gedrückt. Wieso dieses eine Mal nicht?
Weil ich gepennt habe.
Wie ich nun aber das Unglück gesehen habe, hatte ich keine Lust mehr den Text nochmal zu verfassen, wäre vermutlich ein anderer geworden, aber Texte kann man nicht nochmal genauso schreiben, das wäre schwachsinnig. Daher werde ich mich nun nochmal ransetzen und einen Artikel zum Thema „Gedanken“ schreiben, er wird anders sein, als der vorherige, aber er wird von mir sein.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Und da ist es weg

  1. apfelesserin schreibt:

    du hast mein volles mitgefühl. sowas ist ärgerlich. ist mir vor kurzem auch mit einer email passiert, an der ich eine dreiviertelstunde geschrieben hatte. alles futsch. grrrrrr.

  2. Heymchen schreibt:

    Ohja, das ist mir letztens auch passiert. Nun schreibe ich längere Texte immer in Word vor und speicher das ganze. Denn wenn der ganze Rechner einfach mal runter fährt, nützt leider auch das strg+c nix 🙂

    • Mr. Winterschein schreibt:

      Guten Tag ihr beiden,
      das war wirklich wahnsinnig ärgerlich.
      Ja, Heymchen. Es ist schon richtig, dass das dann nicht viel hilft, aber bei einem Laptop, wo der Akku hinten drinsteckt, ist das dann doch recht unwahrscheinlich, dass er einfach so ausgeht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s