Kinder Konsumieren

Die Kinder werden vor den Fernsehern abgesetzt, damit sie einen nicht stören. Sie sollen ruhig sein und niemanden zur Last fallen. Des Wegen lässt man sie vor den Fernsehern verwahrlosen. Sie sollen den Inhalt der Glotze konsumieren. Den meisten Eltern ist es sogar egal, welche Serien geschaut werden, hauptsache, die Kindern sind ruhig und nerven nicht. Die Kinder sollen einfach den Inhalt der Fernsehapparatur konsumieren und nicht weiter hinterfragen.
Kommen diese Kinder in die Schule sind sie doch vollkommen überfordert. Vermutlich überlastet es sie bereits schon, dass sich zwischen ihren Ohren ein Gebilde befindet, mit dem man denken kann. Mit dem man kreativ werden kann. Nun sollen die Kinder plötzlich die graue Masse zwischen ihren Ohren nutzen, sie wissen doch gar nicht wie. Ihre Köpfe sind doch lediglich darauf ausgelegt zu konsumieren und dann wieder zu vergessen, damit man Neues konsumieren kann. Konsumieren können die Kindern, aber auch nur bunte Bilderchen mit möglichst viel Spektakel, denn sonst langweilt es sie.
Die Kindern konsumieren doch zunehmend, ohne die Dinge zu hinterfragen. Sie werden darauf getrimmt hinter dem Fernseher ruhig und brav zu sitzen, damit sie nicht stören. Sollte das Verhalten zwischen Eltern und Kind nicht liebevoll sein? Ist dieses Verhalten liebevoll? Wohl kaum. Unliebsam ist dieses Verhalten. Wieso bekommt man denn Kinder, wenn man sich nicht um sie kümmern möchte? Sollte man das sich diesen Schritt nicht vielleicht vorher überlegen und dann vielleicht auch nein sagen. Einfach nein sagen zu einem Kind, um das man sich nicht kümmern möchte. Wäre das nicht das fairste? Wäre ein solches Verhalten nicht fair sich selbst, dem Kind und auch der Gesellschaft gegenüber?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kurios, Mensch, Zwischenmenschliches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kinder Konsumieren

  1. Notos schreibt:

    Der Text ist so traurig. Wer Kinder hat, weiss davon zu berichten. Nicht nur in der heutigen Zeit fanden die Menschen keine Zeit für ihre Kinder, setzten sie ab, irgendwo. Zu meiner Kinderzeit auch nicht immer jemand da, der mir Fragen beantwortete, die ich nicht stellen konnte.

    • Mr. Winterschein schreibt:

      Du hast Recht. Der mag traurig sein, aber viel trauriger ist es doch, dass er nahe der Realität ist. Da kann doch nur hoffen, dass man es selber besser macht mit seinen Kindern. ich wurde auch oft vor dem Fernseher abgesetzt, vor allem ist meine Mutter eine sehr aufbrausende Person, weshalb ich als Kind oft genervt habe, ihrer Ansicht nach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s