Tief

Tief
Dort liegt es
Verborgen
Es kommt

Zu lange
lag es im Schatten
seine Glänze
soll strahlen

Bricht es heraus
So nimmt es sich
Was es will
Was es bekommen kann

Um zu entfalten
seine Kraft
die ihm innewohnt
Seine Herrlichkeit

Es nähert und mehrt
das, was es bekommt
Macht sich zu nutze
Seine Dienerschaft

Um zu erreichen
sein Ziel
gibt Befehl
zur Erleuchtung

Mach sich zu nutze
all das, was es kriegen kann
um zu erlangen
die Macht

Doch ganz sanft
geht es voran
will kein Nachteil setzen
positiv soll sein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedanke, Gedicht, Gefühl veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s