Jemanden haben

Morgendämmerung. Der Tau liegt sanft auf dem saftigen Grün der Blätter. Ganz langsam fällt es heruntern und gleitet den Boden entgegen. Ich sehe dieses Schauspiel. Liege Bäuchlings in dem nassen Meer. Ich atme die mit Wasser getränkte Luft des morgens ein. Sie ist erfrischend, befreiend und erinnert mich daran, wie du und ich unter diesem Wasserfall standen.
Wir standen dort. Der Niederschlag hatte unsere Haut durchnächst und wir schauten einander in das Wasser überströmte Gesicht. Deine Augen funkelten wie kleine Sterne am nächtlichen Himmel. Wie diese kleinen hellen Flecken in der unendlichen Dunkelheit erschienen sie mir in diesem Moment und ich musste an deine großartige Persönlichkeit denken, die mir so viel Wärme und Zuneigung entgegenbrachte. Immer die passenden Worte hattest du für mich bereit. Sie halfen mir, selbst in den kältestens Momenten meines Dasein wieder Freude in meinem Leben zu finden.
Wärme, die ich durch einen weiteren Schritt an dich heran spührte und mich in Entzückung versetzte. Verrückt war ich nach dir. Ich würde alles für dich machen, ganz gleich was es bedeuten würde. Mit dir einen Bungeesprung machen oder gar aus großer Höhe der Erde entgegen rasen, wäre mit dir machbar.
Der nächste Schritt war für mich ein großer Sprung auf dich zu, denn ich überwand meine Angst vor der Nähe zu dir. Die Spitzen unserer Nasen berührten sich und ich blickte dir tief in deine Seele. In dieser fand ich all das wieder, wonach ich mich sehnte und was du dir erträumtest. All diese Träume wollte ich dir erfüllen, sie Wirklichkeit werden lassen. Einen Gedanken sah ich dort. Er zeigt mir, dass das du wünschtest, dass ich dich in meine Arme nahm und ich wollte dir diesen Wunsch erfüllen. So nahm ich dich hier und jetzt in meine Arme.
Ich drehe mich auf Rücken, breite die Arme aus und du legst dich in diese. Sie sollen dich schützen und wärmen, so wie du mich wärmst und schützt. Wie schön es doch ist jemanden zu haben, der all dies und noch vieles mehr in einem hervorruft.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s