Eine Melodie

Ich lausche der Melodie. Sie ist bewegend und beruhigend. Tragend und haltend und dann doch wieder lässt sie einen fallen, um einen im gleichen Moment wieder sicher zu wiegen.
Dies alle ist bringt die Melodie hervor.
Kann ich das auch? Kann ich nicht andere Menschen bewegen. Sie in Stimmung bringen und mitziehen. Sie von Dingen begeistern und dann ihnen zeigen sich zu beruhigen. Sich nicht aufzuregen und einen klaren Kopf zu bewahren. Eher sie dann merken, dass sie unter der Last der Gesellschaft zusammenbrechen und ich ihnen dann aufhelfe, damit sie nicht von den Massen erdrückt werden. Manchmal brauche sie auch Halt. Kann ich ihnen den nicht geben. Und dann, wenn sie selbstständig werden, muss ich in der Lage sein, sie gehen zu lassen und sie auch fallen zu lassen, damit sie lernen, aber stets sollte ich wieder da sein, um den Menschen einen ruhigen Ort der Zuflucht zu spenden.
Kann ich all dies leisten? Kann ich so sein, wie eine Melodie? So vielseitig und umfangreich und geradezu allumfassend?
Wieso so sein wollen, wenn man es doch schon ist.
Irgendwer ist für jemand anderen ein sicherer Hafen im chaotischen Ozean des Alltags, für eine andere Person ist dieser Jemand der Halt, den er braucht und wieder jemand anderes sieht in ihm die Muse seiner Kreativität. Man sollte sich nicht ständig vorstellen, wer man gerne wäre, nur weil man nicht gleich erkennt, wer man ist. Manchmal bedarf es Freunden, um zu sehen, wer man ist und was man jemanden bedeutet. Manchmal weiß man gar nciht, wie viel man anderen Leuten bedeutet. Dies sollte man ihnen dann mitteilen.
Man wird dann dann sehr schnell spüren, dass die eigene Melodie nicht so trist ist, wie man annahm.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Eine Melodie

  1. Jules schreibt:

    Heyho,
    habe dein Blog ein bisschen durchforstet – mir gefällt deine Art zu schreiben sehr, auch die Gedanken, die du ausdrückst.
    Ich denke, dass Menschen auf jeden Fall aufeinander wirken können wie Musik, die uns mitreißt. Lange nicht immer, auch nicht bei jedem, aber wenn die Chemie passt…
    liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s