Fetzen


Hier stelle ich Texte hinein, die ich aus irgendwelchen Gründen nie vollendet habe. Es sind nur Anfänge. Fixe Ideen, die in meinem Kopf kreisten und die ich niederschrieb, aber dessen weitere Ausschmückung aus blieb. Es kann sicherlich passieren, dass ich mir diese Fetzen nochmal schnappe und etwas daraus machen, aber erstmal stelle ich diese Brocken so vor. Ihr könnt gerne eure Meinungen äußern. Ich würde mich sehr darüber freuen.

Ideen

Ich wurde letzten von einer Freundin gefragt, woher ich bloß die ganzen Ideen für diesen Blog bekomme.
Nun ja, man kann ja einfach mal rausschauen und sieht schon viele Dinge, über die man schreiben könnte. Allein aus meinem Zimmerfenster sehe ich eine bezaubernde Baumwand, Eisenbahnschienen und eine Straße auf der nur recht selten Autos fahren.
Aber alleine darauf ließen sich doch schon mal drei nette Texte verfassen. Einer über ein Eichhörnchen, welches von Baum zu Baum hüpfte und dabei einen Platz für die Nüsse sucht.

[Kein Titel]

Bang bum und da träume ich. Ich träume einen Traum, dessen einziger Zweck es ist, mich zu schützen. Zu schützen vor einem Ereignis, welche so das Gefüge gespalten hat wie kein anderes. Ein Ereignis, welches so viele Fragen offen geworfen hat, so viele Gedanken nichtig erscheinen ließ. Doch nun ist dieser Traum, welcher das Ereignis in die Ferne rücken ließ, vorbei. Dieser matte dunkle Schlaf, der über mich kam und eine Welt schuf, in der das Ereignis nie stattgefunden hat.

sympathische Entscheidungen passieren zufällig

So fragte ich Heute eine Freundin zu welchen Themen ich doch mal schreiben sollte und sie antwortete: „Sympathie, Entscheidungen, Zufall“ Spontan gab ich zurück: „Also soll ich über sympathische Entscheidungen schreiben, die zufällig geschehen.“ Sie reagiert, in dem sie mir sagte, dass sie es so nicht meinte, aber von ihr aus könne ich auch dies machen. Ich hatte dann in der Tat vor mich mit diesen drei Dingen getrennt zu beschaffen, aber bei der Definition des Wortes „Sympathie“ kam für mich eins zum anderen.
Sympathie: „(Naturphilosophisch) Verbundenheit aller Teile des Ganzen, sodass, wenn ein Teil betroffen ist, auch alle anderen Teile betroffen sind“ (Entnommen dem Duden). Entscheidungen, die wir treffen, haben stets auch eine Auswirkung auf andere Bereiche. Bereiche, welche wir zunächst nicht damit in Verbindung gebracht hätten. Rein zufällig erscheint es uns dann, dass ein Bumerang zu uns zurückkehrt, aber wann haben wir diesen geworfen? Wir haben ihn ausgesendet, in dem Moment, wo wir unsere Entscheidung in eine Handlung umgesetzt haben.

2 Antworten zu Fetzen

  1. Kiira schreibt:

    Lieber Mr. W. 🙂
    Die Idee dieser Seite gefällt mir. Gedankenfetzen sind sehr interessant, weil sie in kurzen Zeilen doch so viel transportieren können.

    Gruß, Kiira

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s